Kamill Hand- & Nagelcreme Balsam mit natürlicher Kamille, Aloe Vera, Avocadoöl

.

Untertitel: Reichhaltige Pflege und intensive Feuchtigkeit für trockene Haut

.

Produktinformation:

Inhalt: 100 ml
Konsistenz: Creme
Verpackungsart: Standtube mit Klappdeckel
Preis:
Hersteller: Burnus Darmstadt

.

Beschreibung:

Auslobung des Anbieters:

Balsam.

Diese reichhaltige Handcreme mit Kamillenextrakt und Bisabolol beruhigt die Haut und schützt trockene und beanspruchte Hände. Sie unterstützt die natürliche Regeneration der Haut. Aloe Vera und Avocadoöl schenken nachhaltig intensive Feuchtigkeit für zart gepflegte Hände - Tag für Tag.

Farbstooffrei. Ohne Mineralöle/ Paraffine. Ohne PEG-Emulgatoren. Hautverträglichkeit deramtologisch bestätigt.

.

Eigene Anwendung:

Die reinweiße Creme, in weiß-olivgrüner Standtube mit leichtgängigem Klappdeckel, ist als Balsam ausgelobt als reichhaltige Pflege für trockene, beanspruchte Haut. Zusätzlich ansprechend ist und war die besondere Auslobung der Rezeptur hinsichtlich des Fehlens von Farbstoffen, Mineralölen und Paraffinen sowie PEG-basierten Emulgatoren. Ein Blick auf die Incis zeigt einerseits Vielversprechendes (wie Pfirsichkernöl, Kamille, Bisabolol, Aloe Vera), andererseits womöglich Entbehrliches wie Dimethicone, Butylphenyl Methylpropional und das unspezifizierte Inci Parfum. Ob man persönlich Coumarin akzeptieren möchte oder nicht, muss individuell entschieden werden. Dies betrifft auch die übrigen ätherischen Öle.

Um gleich bei den Incis zu verbleiben, so sind diese - für sich allein betrachtet - eher Mittelmaß, was sich durch die wirklich erstaunlich gute Pflegewirkung jedoch etwas relativiert. Sobald explizit die Freiheit eines Produktes von Mineralölen, Paraffinen, PEG-Emulgatoren ausgelobt ist - werbetechnisch ist über eine entsprechende Botschaft immerhin ein bestimmter Zweck intendiert-, stellt sich in der Tat die Frage nach der Notwendigkeit von Silikonen und ihrer Rechtfertigung innerhalb der Formulierung. Für mich ist das nicht nur widersinnig, sondern - streng betrachtet - ein Widerspruch in sich. Entbehrlich finde ich zudem in hohem Maße das unpezifizierte Inci Parfum sowie den ausgesprochen allergieträchtigen Duftstoff Butylphenyl Methylpropional. Wie man persönlich zu Duftstoffen wie (möglicherweise gleichfalls allergisierenden) ätherischen Ölen wie Geraniol, Limonene oder gar Coumarin steht, gilt es individuell zu entscheiden.

Auf den ersten Blick frappierend ist dem kritischen Verbraucher zunächst die Vielzahl an formulierten Parabenen in dieser Rezeptur. Allerdings scheint mittlerweile durch Studien belegt, dass eine größere Anzahl an Parabenen gesundheitlich unbedenklicher ist als dieselbe Menge an nur einer singulär eingesetzten Parabenart. Insofern werte ich eine solche Kombination nicht (mehr) ab.

Positiv zu Buche schlagen auf der anderen Seite das selbstemulgierende Glyceryl Stearate, hochwertiges Pfirsichkernöl, den Feuchtigkeitsspender Aloe Vera, Kamillenextrakt, Bisabolol, Milchsäure, die potente Ingredienzien hinsichtlich der Hautpflege darstellen.

Der Geruch dieser Handcreme hingegen zählt ehrlich gestanden zu den Dingen, die ich - bildhaft ausgedrückt - nicht wirklich verstanden habe. Er riecht nach meinem Dafürhalten nicht allein nur künstlich, sondern nachgerade zu künstlich. Ich bin schon der Meinung - vor allem auch im Hinblick auf das zugesetzte unspezifizierte Inci Parfum und die ätherischen Öle -, dass hier eine olfaktorisch besser formulierte Lösung möglich gewesen wäre.

Was die Pflege anbelangt, so zählt diese Creme in der Tat mit zu den besten Produkten, die es derzeit auf dem Markt geben dürfte. In der Konsistenz ergibt sich eine interessante Kombination von Leichtigkeit (fast schon Fluidartigkeit) mit einem cremig reichhaltigen Eindruck. Die Creme, die sich im Übrigen leicht entnehmen lässt, spreitet sehr leicht und lässt sich infolgedessen komfortabel auch großflächig bei geringer Menge verteilen. Das macht sie zugleich verhältnismäßig ergiebig. Die Pflege bewirkt, dass trockene, beanspruchte Haut zum einen sehr zügig, zum anderen nachhaltig sehr intensiv gepflegt (mit Lipiden und Feuchtigkeit versorgt) sowie beruhigt wird. An dieser Stelle kann nur Höchstpunktzahl vergeben werden.

.

Besonderheiten:

Farbstooffrei.
Ohne Mineralöle/ Paraffine.
Ohne PEG-Emulgatoren.
Hautverträglichkeit deramtologisch bestätigt.

.

INCI:

Aqua, Ethylhexyl Stearate, Glycerin, Glyceryl Stearate SE, Hydrogenated Coco-Glycerides, Cetearyl Alcohol, Persea Gratissima Oil, Chamomilla Recutita Extract, Bisabolol, Aloe Barbadensis, Hydrolyzed Corn Starch, Carbomer, Stearic Acid, Palmitic Acid, Lactic Acid, Parfum, Dimethicone, Propylene Glycol, Butylene Glycol, Sodium Hydroxide, Phenoxyethanol, Methylparaben, Ethylparaben, Butylparaben, Propylparaben, Isobutylparaben, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Hexyl Cinnamal, Linalool, Butylphenyl Methylpropional, Limonene, Benzyl Salicylate, Citronellol, Alpha-Isomethyl Ionone, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexane Carboxaldehyde, Cinnamyl Alcohol, Citral, Coumarin.

.

Fazit:

Insgesamt ein pflegetechnisch sehr empfehlbares Produkt mit allerdings (negativ) beeindruckend künstlichem Duft für wirklich strapazierte Haut für Verwender, die keine Inci-Fetischisten sind.

.

Meine Bewertung: 8 Punkte

.

Begründung:

Die Incis erhalten 5 Punkte. Der Duft sieht sich mit 3 Punkten konfrontiert. Die Ergiebigkeit, die Reizfreiheit, die Pflegewirkung und das Einhalten der Produktversprechen erhalten jeweils 10 Punkte. Macht insgesamt gemittelte 8 Punkte, die eigentlich gefühlten 9 Punkten entsprechen.