Florena Tagescreme mit Aloe Vera

.

Untertitel: Für normale bis trockene Haut

.

Produktinformation:

Inhalt: 50 ml
Konsistenz: Creme
Verpackungsart: Tiegel
Preis: 6,99 Euro
Anbieter: Florena Cosmetic GmbH
Hersteller: Florena Cosmetic GmbH

.

Beschreibung:

Auslobung des Anbieters:

LSF 6 und natürliches Vitamin E beugen vorzeitiger lichtbedingter Hautalterung vor.

Aloe Vera aus kontrolliert biologischem Anbau.
Ohne künstliche Farbstoffe.
Ohne Mineralöle.
Ohne Silikonöle.
Ohne PEG-Emulgatoren.

Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

.

Eigene Anwendung:

Gekauft, um die Creme bei aller Skepsis hinsichtlich ihrer mit der Aloe Vera in Zusammenhang stehenden Wirkung auszutesten, fielen mir auch die Produktversprechen (Formulierung ohne Mineralöle, Silikone, PEGs, künstliche Farbstoffe) sehr positiv ins Auge. Ehrlich gestanden habe ich den Kauf der Creme nicht bereut.

Im weißen Tiegel mit hellblauem Schraubdeckel konfektioniert, ist die Tagescreme mit Aloe Vera für das Spektrum normaler bis trockener Haut ausgelobt. Analog dazu hatte ich die Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit als nunmehr durchschnittlich angenommen. Um so erstaunter war ich über die erreichte Pflegewirkung.

Die Creme, reinweiß, ist von angenehmer, leichter Konsistenz. Ihre Spreitfähigkeit ist so hoch, dass sie sich sehr komfortabel dünn wie auch großflächig auftragen läßt und dabei ergiebig bleibt. Sie zieht zügig und nach meinem Dafürhalten vollständig ein, ohne störende Rückstände auf der Haut zu hinterlassen. Gerade im Sommer erscheint die Creme aufgrund dieser Leichtigkeit als gebotenes Produkt der Wahl. Im Winter wird allem Anschein nach allerdings eher eine reichhaltigere Creme angeraten sein.

Auch als Make-up-Unterlage erweist sie sich als tauglich. Weder krümelt sie, noch liegt sie in einer Weise auf der Haut auf, dass ein Einziehen des Make-ups in die Haut verhindert würde.

Sollte ich etwas Negatives anführen, so ist dies in meinen Augen noch am ehesten der Duft, der mir zwar nicht wirklich zusagt, sich allerdings auch verhältnismäßig schnell relativiert und damit nicht mehr großartig stört. Dennoch: Ausgestattet mit wirklich sehr empfindlichen Rezeptoren in der Nasenschleimhaut, habe ich persönlich denn doch etwas zu intensiv von diesem Duft. Daher eine leichte Abwertung.

Die Pflegewirkung ist deutlich besser als gedacht resp. erhofft. Die Haut wird merklich und nachhaltig vor allem mit Feuchtigkeit versorgt. Eine Hautreizung - aus welchem Beweggrund heraus auch immer - erfolgt nicht.

Relativ positiv präsentiert sich für ein KK-Produkt (konventionelle Kosmetik) auch die Formulierung, gemessen an den Incis, dokumentiert durch das noch relativ frische ÖKO-TEST-Siegel GUT vom April dieses Jahres. In geöffnetem Zustand für 6 Monate haltbar, erfolgt die Konservierung über zwei Parabene (Methyl-, Propyl-) sowie Butylphenyl Methylpropional. Wessen Haut Glyzerin nicht mag, muss auf diese Creme ebenso verzichten wie diejenigen, die Phenoxyethanol in Formulierungen nicht schätzen.

Insgesamt demnach eine hinsichtlich der erzielten Pflegewirkung (Feuchtigkeit) gute Empfehlung. Eine Creme mit guter Wirkung für Verwender(innen), die sich nicht auf die Verwendung von NK-Produkten mit lupenreinen Incis versteifen.

.

Besonderheiten:

ÖKO-TEST-Siegel GUT 04/ 2010

.

INCI:

.

Fazit:

Ein empfehlenswertes Produkt, das demjenigen, der kein lupenreines NK-Produkt erwartet, viel Feuchtigkeit liefert.

.

Meine Bewertung: 9 Punkte

.

Begründung:

Jeweils volle Punktzahl für die Wirkung, die Viskosität, die Anwenderfreundlichkeit. 7 Punkte für den Duft. 8 Punkte für die Konfektionierung im Tiegel anstelle einer (hygienischeren) Tube. 8 Punkte für die Incis. Macht insgesamt 9 Punkte.