Balea Face Sanfte Reinigungsmilch

.

Untertitel: Jeder Hauttyp

.

Produktinformation:

Inhalt: 250 ml
Konsistenz: Creme
Darreichungsform: PET-Flasche mit Schraubverschluss
Preis: 0,65 Euro
Anbieter: dm-Drogerie
Hersteller: Balea

.

Beschreibung:

Auslobung des Anbieters:

Balea Sanfte Reinigungsmilch ist eine besonders hautfreundliche Entwicklung speziell zur täglicen milden Reinigung von Gesicht und Augenbereich jeden Hauttyps.

Die leichte Emulsion entfernt Make-up, Schmutzpartikel sowie Hautablagerungen schonend und gründlich und hinterläßt beim Abnehmen keinen Fettfilm.

Provitamin B5 pflegt die Haut schon bei der Reinigung, sorgt für mehr Feuchtigkeit und hilft, das natürliche Gleichgewicht der Haut zu bewahren.

Hautverträglichkeit: Dermatologisch bestätigt.

.

Eigene Anwendung:

Diese Reinigungsmilch, die von mir immer wieder gekauft wird, ist im Grunde ein völlig normales, durchschnittliches Produkt ohne weiteren Zusatznutzen (Anti-Aging, Hautberuhigung, Porenverfeinerung), wie ihn etwa im höheren Preissegment angesiedelte (parfümerie- oder apothekenexklusive) Produkte oftmals anpreisen. Sie kommt dem eigentlichen Nutzen sehr gut nach: sie reinigt einfach nur. Und das tut sie dafür in aller Reizfreiheit.

Erhältlich in der dm-Drogerie, handelt es sich um ein Produkt aus dem Bereich der Hausmarken jener Kette. Konfektioniert in einer weißen PET-Flasche mit dunkelblauem Drehverschluss, handelt es sich um ein weißes Produkt in Creme-Form. Es ist in der Konsistenz minimal, aber doch dezidiert viskoser als ein Fluid, vergleichbar einer cremigen Emulsion. Entnehmen läßt es sich grundsätzlich sehr gut. Der Auftrag erfolgt komfortabel. Olfaktorisch ist es neutral gehalten, so dass auch empfindliche Nasen - oder allgemein: Schleimhäute - nicht beeinträchtigt werden.

Abgenommen wird Make-up nach dem Auftrag der Reinigungsmilch mittels eines Wattepads, was erwartungsgemäß völlig unkompliziert geschieht. Da ich persönlich den Effekt, den das alleinige Reinigen mit Reinigungsmilch hinterläßt, leider überhaupt nicht schätze, reinige ich unter der Dusche nachmals noch einmal mit einem Reinigungsgel nach und entferne die Reste der verbliebenen Reinigungsmilch, womit ich reinigungstechnisch wie dermatologisch sehr gut zurechtkomme.

Die Reinigungsmilch ist reichhaltig genug, um (trockene) Haut nicht auszutrocknen, und mild genug, um empfindliche Haut nicht zu reizen. Der Hydrolipidfilm wird nicht angegriffen. Ein einmal angegriffener Hydrolipidfilm wird allerdings auch nicht wieder aufgebaut. Es handelt sich bei dieser Reinigungsmilch - ich erwähnte es oben bereits - um ein primär reinigendes und nicht um ein dermokosmetologisches Produkt.

Die Reinigung erfolgt in meinen Augen zuverlässig, wobei ich allerdings auch gestehen muss, dass ich zumeist entweder Naturkosmetik oder silikonfreie konventionelle Kosmetika als Make-up benutze. Im Rahmen meiner Kosmetik werden Make-up, Puder, Wimperntusche und Augen-Make-up in oben benannter Doppel-Kombination anstandslos entfernt, so dass ich nichts zu beanstanden finde. Dennoch halte ich es für notwendig, in regelmäßigen Abständen zu einer Tiefenreinigung zu schreiten, um auch die Poren zu klären. Dies allerdings halte ich eher der modernen Lebensweise geschuldet, die nicht nur die Notwendigkeit von Make-up, sondern auch das Vorhandensein klimatisierter Büros und überheizter Sommer umfaßt und zu einem ungenügenden Abatmen der Haut mitsamt der Verstopfung von Poren führt.

Ansprechend finde ich ganz insbesondere, dass bei Anwendung in der Augenpartie diese nicht gereizt wird, so dass ich derzeit jedenfalls keine Notwendigkeit sehe, einen Augenmake-up-Entferner benutzen zu müssen.

Mit den für ein Produkt aus dem Bereich konventioneller Kosmetik leiclich guten Incis kann ich gut leben! Cetearyl Alcohol kann bei manchem komedogen wirken. Die diversifizierten Parabene werte ich nicht mehr dermaßen eklatant ab wie noch zu früheren Zeiten, frage mich hingegen doch, warum gerade stark allergisierende Parabene wie Ethyl- und Butylparaben eingesetzt werden müssen. Und die Notwendigkeit des häufig Allergien auslösenden chemischen Duftstoffes Butylphenyl Methylpropional leuchtet mir leider in keinster Weise ein. Entsprechend wird sich die Bewertung ausnehmen.

In Ordnung, aber nicht überragend finde ich die Konfektionierung in der hier vorliegenden Flasche. Die Entnahmen erfolgt zwar völlig unkompliziert, leider jedoch kehrt sich dies bei der Entnehme des letzten Restes ins Gegenteil um. Man ist gezwungen, die Flasche auf dem Kopf stehend zu lagern, um restlos alles entnehmen zu können. Zudem finde ich einen Spender äußerlich hygienischer, da ich ansonsten beständig Make-up-Spuren an der Flasche habe, was sich auf Dauer optisch ausgesprochen unschön ausnimmt.

Alles in allem dennoch insgesamt ein Produkt, mit dem man sehr zufrieden sein kann, sofern man ein ebenso simples wie sanftes Reinigungsprodukt sucht und nicht etwa eines mit einem medizinalen Zusatznutzen (Rückfettung, Restitution der Hautbarriere, Aufbau des Hydrolipidfilmes).

.

Besonderheiten: -

.

INCI:

Aqua, Elaeis Guineensis, Capriylic/ Capric Triglyceride, Glycerin, Glyceryl Stearate Citrate, Cetearyl Alcohol, Myristyl Myristate, Polyglyceryl-4 Isostearate, Phenoxyethanol, Panthenol, Xanthan Gum, Parfum, Methylparaben, Allantoin, Disodium Phosphate, Butylparaben, Ethylparaben, Butylphenyl Methylpropional, Propylparaben, Isobutylparaben.

.

Fazit:

Ein für jemanden, der ein reines Reinigungsprodukt auf milder Basis sucht, empfehlenswertes Produkt.

.

Meine Bewertung: 7 Punkte

.

Begründung:

Die Incis erhalten 7 Punkte. Die Anwenderfreundlichkeit, das erreichte Duftspektrum und die Reizlosigkeit erhalten volle Punktzahl. Die chemische Umsetzung des Duftes hingegen erreicht nur 7 Punkte. Die Haptik der Flasche wird mit 8 Punkten bedacht. Macht insgesamt aufgerndete 7 Punkte.