Cien med Sensitive Feuchtigkeitsmaske. pH hautneutral

.

Untertitel: Spendet lang anhaltende Feuchtigkeit. Mit den besten Aloe Vera-Aktivstoffen.

.

Produktinformation:

Inhalt: 75 ml
Konsistenz: Creme
Verpackungsart: Standtube im Umkarton
Preis: 3,99 Euro
Anbieter: Lidl

.

Beschreibung:

Auslobung des Anbieters:

Hilft schnell und intensiv bei akutem Feuchtigketismangel der Gesichtshaut.
Der hohe Anteil an Aloe Vera, Vitamin E und Panthenol mindert Hautrötungen.
Für jeden Hauttyp geeignet. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

Anwendung:
1 - 2 Mal wöchentlich nach der Reinigung auf das Gesicht und den Hals auftragen und sanft einmassieren. 3 Minuten einwirken lassen, danach gründlich abspülen.

.

Eigene Anwendung:

Aus reiner Neugierde und unter einer gehörigen Portion Skepsis erstanden, handelt es sich bei dieser Maske aus dem Discounter Lidl letztlich doch um ein Produkt, das mich - beinahe wider Erwarten - hat überzeugen können.

Konfektioniert in einer Tube mit sehr komfortabel zu öffnendem Klappdeckel, handelt es sich um eine Creme-Maske, die nach einer beinahe maximal geringen Einwirkzeit - drei Minuten - mit Wasser abgewaschen wird. Von leicht grünlicher Farbe, ist die Konsistenz erwartungsgemäß cremig, die Textur ausgesprochen angenehm. Die Viskosität ist derart, dass sich das Produkt leicht entnehmen und anwenderfreundlich auftragen läßt. Es verbleibt in angenehmer Weise auf der Haut, in die es sukzessive einzieht, bis man die Reste schließlich unter fließendem Wasser entfernt.

Anwenderfreundlichkeit sowie die Pflegewirkung würde ich als die eigentliche Erwartung übertreffend bezeichnen. Nach dem Auftrag verbleibt die Maske zunächst auf der Haut, in die sie - oben wurde es bereits erwähnt - kontinuierlich einzieht. Die Farbe von zunächst latentem Hellgrün verschmilzt derart mit dem Hautton, dass die Maske letztlich schlicht unsichtbar auf dem Gesicht bleibt. Taktil und olfaktorisch jedoch bleibt sie durchaus bemerkbar.

Persönlich wende ich solche Produkte meist in der Weise an, dass ich sie anschließend unter der Dusche bequem abspülen kann. So auch in diesem Fall verfahren, emulgiert die Maske in Kombination mit dem einfließenden Wasser zunächst wieder zur Creme, bis sie sich unmittelbar daraufhin so vollständig entfernen läßt, dass kein Rest mehr zurück bleibt. Ein minimaler Film, der die Haut fast völlig unmerklich umhüllt, wird/ wurde von mir, die ich Filmbildung eigentlich ganz und gar nicht präferiere, durchaus als angenehm und pflegend empfunden. Ein okklusiver Effekt - der also auch die Poren zudeckt - entsteht nicht!

In der Pflegewirkung liefert die Maske - wie versprochen - Feuchtigkeit. Die vielversprechenden Wirksubstanzen des Werbeversprechens - Panthenol, Aloe Vera, Vitamin E - versprechen nicht nur viel: sie leisten es auch. Vor allem in Kombination mit den tatsächlich wirkenden Substanzen (neben Aloe Vera und den Vitaminen B5 und E verschiedene Arten Glycerin, Jojobaöl, Allantoin, Hyaluronsäure), die unter den Incis auftreten und die eine ganz hervorragende Wirkung tun. Neben der ausgelobten - tatsächlich sehr reichlichen - Feuchtigkeitsversorgung beruhigt die Maske die Haut, beruhigt sie und ebnet durch den beruhigenden Effekt den (gestresst erscheinenden) Teint.

Zweimal war es so, dass im Anschluss an die Anwendung die Haut sich vorübergehend rötete, nach dessen Abklingen jedoch die Haut vom Teint und Hautbild her betrachtet sehr beruhigt, ebenmäßig und gut versorgt erschien. Ich schreibe die Rötungen keiner Unverträglichkeit, sondern eher der stimulierenden Wirkung insbesondere der Alkaloide aus der Aloe Vera zu und werte sie daher als Zeichen eines erhöhten Zellstoffwechsels. Immerhin besteht das Produkt nach Auskunft des Herstellers aus einem Aloe-Vera-Konzentrat, der 60% reiner Aloe entsprechen soll.

Was den Duft anbelangt, so tritt er schon recht intensiv in Erscheinung, ist andererseits allerdings angenehm und stört - mich - nicht weiter. Er ist leicht krautig gehalten. Man muss das mögen - oder darüber hinwegsehen.

Angenehm ist auch die Haptik der Tube; diese liegt gut in der Hand. Positiv ist auch der Preis — hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses. Ob ein Discounterpreis auch ethisch akzeptabel ist, solll an dieser Stelle nicht - eingehend - diskutiert werden.

Die Incis sind für ein Produkt, das sich nicht als dem Naturkosmetik-Segment angegliedert fühlt, durchaus sehr akzeptabel. Gerade Aloe Vera allerdings würde man sich schon aus k.b.A. inklusive entsprechender Gewinnung und Verarbeitung wünschen. Da ich allerdings bei Kauf des Produktes wußte, dass es sich um eine Maske aus dem Bereich konventioneller Kosmetik handelt, werte ich das Fehlen von Bio-Bestandteilen nicht ab. Positiv fällt auf, dass gänzlich auf Erdölverbindungen und Paraffine verzichtet wurde, was allein für sich genommen bereits ein wenig bemerkenswert ist. Andererseits bemängele ich - wenngleich ich das auch gut vertragen habe - Parfüm und die künstliche Einfärbung, was zu jeweils einem Punkt Abzug führt. Macht für die Incis für sich allein betrachtet 8 Punkte.

.

Besonderheiten:

Aloe Vera aus Gel-Konzentrat

.

INCI:

Aqua, Glycerin, Glyceryl Stearate SE, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Caprylic/ Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Dicaprylyl Ether, Oleyl Erucate, Panthenol, Propylene Glycol, Tocopheryl Acetate, Dicaprylyl Carbonate, Phenoxyethanol, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Sodium Cetearyl Sulfate, Parfum, Sodium Anisate, Sodium Levulinate, Allantoin, Benzoic Acid, Dehydroacetic Acid, Sodium Hyaluronate, Citric Acid, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Tocopherol, CI 19140, CI 42090.

.

Fazit:

Eine vor allem auch umter preislichem Aspekt ganz hervorragende Pflege, die man guten Gewissens demjenigen empfehlen kann, wer kein BIO-Produkt präferieren würde.

.

Meine Bewertung: 9 Punkte

.

Begründung:

Die Pflegewirkung erhält 10 Punkte, der Preis 9 Punkte Die Incis erhalten 8 Punkte. Macht insgesamt 9 Punkte.