Elsbeere

.

(Sorbus torminalis)

.

Die Elsbeere, wie alle einheimischen Obstbäume zur Familie der Rosengewächse gehörend, ist in den gemäßigten Breiten der Nordhalbkugel heimisch; sein Kerngebiet ist MItteleuropa. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich insgesamt von Nordafrika über Süd- und Ost- bis Mitteleuropa. Besonders häufig ist er in Frankreich, jedoch auch in Polen und Südengland zu finden.

Die Elsbeere ist ein ausgesprochen interessanter Baum. Er ist im Vergleich zu anderen, insbesondere den Rosaceae (Rosengewächsen), relativ selten vorzufinden und in freier Natur immer schwerer zu halten. Ursprünglich ein Baum, der sich durch Freistand auszeichnet, kommt er fast nur noch in Waldbeständen vor, wo er durch Wildverbiss soweit gefährdet ist, dass es weitläufig dazu führt, dass junge Bäume sich nicht durchsetzen und in der Konkurrenz anderer, schneller wachsender Bäume untergehen. Beeren tragen nur die freistehenden Bäume. Da heraus und in Kombination mit der Tatsache, dass diese zudem von Vögeln stark frequentiert werden und überdies die Ernte per Hand erfolgen muss, erklärt sich der überaus hohe Preis der Beeren. Der Liter Elsbeeren-Schnaps erzielt einen Preis von 150 bis 200 Euro.

In der Kosmetik werden die bräunlich-roten Beeren, die der Laie mit denen der Vogelbeere verwechseln könnte, verwendet. Sie sind nur etwa 1,5 cm klein und apfel-artig. Ihnen wird der höchste Vitamin C-Gehalt innerhalb der einheimischen Beeren überhaupt zugeschrieben. Nach Angaben des Bundessortenamtes enthalten sie darüber hinaus Pektin, Flavonolglycoside und Fruchtsäuren in größeren Mengen. Trotz ihrer nicht ganz geringen Anteile an Gerbstoffen sind sie roh ess- und vielseitig verwertbar. Realisiert werden Marmeladen, Säfte und Schnapsbrände, unter anderem die außerordentlich hochpreisigen Varietäten Alisierbrand oder das Adlitzbeerwasser.

Die Kosmetikindustrie nutzt die Elsbeere wegen ihrer hochwertigen chemischen Zusammensetzung insgesamt, vor allem jedoch wegen des hohen Vitamin C-Gehaltes, der als Anti-Oxidans umfassend Wirkung gegen freie Radikale entfaltet.