Tetesept Bäder der Welt Ägyptisches Kleopatra-Bad

.

Untertitel: Zart schäumendes Cremebad mit Milch, Honig und Mandelöl.

.

Produktinformation:

Inhalt: 125 ml
Konsistenz: Cremebad
Verpackungsart: Flasche mit Schraubverschluss im Umkarton
Preis: 6,49 Euro
Hersteller: Tetesept

.

Beschreibung:

Auslobung des Anbieters:

Schon die ägyptische Königin Königin Kleopatra kannt das Pflegegeheimnis von streichelzarter Haut. Der Überlieferung nach nahm sie regelmäßig ein pflegendes Bad mit Milch und Honig.

TETESEPT Ägyptisches Kleopatra-Bad enthält eine einzigartige Kombination aus hautglättenden Milchproteinen, feuchtigkeitsspendendem Honig und rückfettendem Mandelöl.

Die zart schäumende Cremebad-Rezeptur enthält hautpflegende patentierte Nutrisome für eine spürbar zart gepflegte Haut mit nachhaltiger Tiefenwirkung.

Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickeltes Gesundheitsbad.

Hautverträglichkeit von einem unabhängigen Testinstitut dermatologisch bestätigt.

Besonders hautpflegend mit patentierten Nutrisomen.

Auch für sensible Haut geeignet.

Frei von Parabenen, Paraffinen, Silikonen.

Alkaliseifenfrei.

Frei von Farbstoffen.

pH-hautfreundlich.

.

Eigene Anwendung:

Konfektioniert in den bekannten Tetesept-Flasschen, fällt dem geneigten Anwender zu allererst die ungewöhnlich dickliche Konsistenz des weißen Cremebades ins Auge, die sich von der anderer Tetesept-Bäder deutlich unterscheidet und dazu führt, dass man beim daher etwas schwerfälligen Ausgießen aus der Flasche ein wenig Gedunld mitbringen muss. Hätte ich die Hinweise auf der Verpackung etwas genauer zur Kenntnis genommen, wäre ich vorgewarnt gewesen. Ein Drama ist es nicht — es ist lediglich etwas erstaunlich oder - je nach Nervenkostüm - irritierend.

Die zweite Augenfälligkeit ist der ungeheuer angenehme Duft, der bei Öffnung der Flasche sofort in die Nase strömt. Normalerweise nicht unbedingt ein Freund süßlicher Düfte, bin ich hier doch sehr angetan. Mir kommt die Vermutung, dass meine Abneigung süßlicher Düfte sich eher festmachen ließe an der Unterscheidung zwischen billigen und gekonnt (vielschichtig und komplex) komponierten Düften, und unweigerlich bin ich bereit, dem Hersteller ein (vermutlich verzichtbares) Zeugnis über gehobenste Künste in der Duftkomposition auszustellen, zumal dieses Bad nicht das einzige aus dem Hause Tetesept ist, das mich (mit sehr empfindlicher und leider auch anspruchsvoller Nase) nachhaltig beeindruckt. Thematisch noch etwas beim Duft verweilend, fällt bei der qualitativen Beurteilung auch in die Waagschale, dass der Duft Haut und Körper auch über längere Zeit umhüllt, anstatt sich schnellstens aus dem Staub zu machen. Ein Qualitätsmerkmal, wie ich finde — zumal, wenn der Duft (individuell) angenehm ausfällt.

Dem einlaufenden Wasser zugegeben, entwickelt sich ein feiner Schaum. Das Badewasser selbst macht einen weichen Eindruck mit cremiger Tendenz. Die Haut fühlt sich bereits beim Baden sehr wohlig umhüllt und gepflegt. Dieser (nachhaltig) gepflegte Eindruck bleibt auch über das Bad hinaus bestehen. Mir vermittelt sich der Eindruck, dass die Incis eine barrierstärkende Pflegewirkung auf die Haut entwickeln.

Wie ich finde, ist allen Tetesept-Bädern gemein, dass - obwohl für etwa 8 Anwendungen ausgelobt - man deutlich länger damit auskommt. Das relativiert dann auch den (deutlich) höheren Preis.

Mehr kann man von einem Bad nach meinem Dafürhalten nicht erwarten; viel mehr fällt mir zu einem Bad auch nicht zu sagen ein.

Bleibt noch ein kleiner Blick auf die Incis. Die finde ich sehr manierlich. Hochwertige Öle, Honigextrakt, Proteine (aus Weizen) neben Feuchtigkeitsspendern (Sorbitol); daneben spricht mich positiv das Fehlen von künstlichen Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Silikonen und Paraffinen an. Cocamidopropyl Betain könnte man kritisieren, da es Verbraucher gibt, die hierauf allergisch reagieren. Benzyl Alcohol - ein Konservierungsstoff mit beträchtlichem Allergisierungspotential - ist etwas, das ich persönlich schon eher kritisieren würde. Ähnlich verhält es sich mit Propylenglykol, einem Konservierungsstoff und Dispersionsstabilisator, dessen Allergisierungspotential allerdings konzentrationsabhängig ist und unterhalb einer bestimmten Konzentration als weitgehend unschädlich gilt. Persönlich auch höchst entbehrlich finde ich grundsätzlich das unspezifizierte Inci “Parfum”. Aus meiner Sicht sind dies (die einzig wirklich) aussetzbare(n) Bestandteile — im Vergleich zu dem, was andere Bäder (und sonstige Kosmetika) an Inhaltsstoffen zu bieten haben (künstliche Farbstoffe, Silikone), vergleichsweise wenig, so dass ich relativ zufrieden auch mit den Incis bin.

Summa summarum: Ein - in meinen Augen - pflegetechnisch ganz und gar hervorragendes Bad für Anwender mit einer Vorliebe für süße Duftspektren und ohne unbedingte Präferenz für naturkosmetisch lupenreine Incis. Es zählt für mich zu jenen Produkten, die deutlich machen, warum es sich qualitativ mitunter auszahlt, einen höheren Preis auszugeben.

.

Besonderheiten:

Frei von Parabenen, Paraffinen, Silikonen, Farbstoffen, Alkaliseifen.
pH-hautfreundlich.
Auch für sensible Haut geeignet.

.

INCI:

Aqua, Glycine Soja Oil, Sodium Laureth Sulfate, Glycerin, Prunus Dulcis Oil, Parfum, Cocamidopropyl Betaine, Lauryl Glucoside, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Propylene Glycol, Whey Protein, Sodium Stearoyl Glutamate, Hydrolyzed Oats, Mel Extract, Tocopherol, Acrylates/ C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Sorbitol, Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Propyl Gallate, Sodium Hydroxide, Coumarin, Limonene.

.

Fazit:

In meinen Augen eines der besten Bäder überhaupt.

.

Meine Bewertung: 9 Punkte

.

Begründung:

Die Pflegewirkung, die Entspannungswirkung, der Duft und die Ergiebigkeit erhalten jeweils 10 Punkte. Die Incis wie auch die Anwenderfreundlichkeit (Schwergängigkeit durch die festere Konsistenz) erhalten jeweils 8 Punkte. Der Preis sieht sich mit 9 Punkte bedacht. Macht insgesamt gemittelte 9 Punkte.